Bundesverdienstkreuz für türkischen Polizisten !

Wenn man Claudia Roth auch nur eine Minute lang
reden hört, dann wünscht man es sich, das jener
türkische Polizist, welcher ihr 2013 im Gezi-Park
eine Ladung Tränengas verpasst, der diese Person
ganz grün im Gesicht werden ließ, umgehend das
Bundesverdienstkreuz verliehen werde ! Sichtlich
hat dieser türkische Polizist mit seinem Einsatz
mehr für Deutschland getan als Claudia Roth in
all den Jahrzehnten im Bundestag!
Wie jemand, der vor einem Transparent mit der
Aufschrift ´´ Deutschland du mieses Stück Scheiße „
vorweg läuft, überhaupt im Bundestag sitzen darf,
und frech behaupten ´´ Volksvertreter„ zu sein,
wird wohl eines der großen Geheimnisse der
Bunten Republik bleiben.
Als ´´ Menschenrechtsbeauftragte „ ihrer Partei
stellte sich die Roth dann in der Paolo Pinkel –
Affäre schützend vor einem vollgekoksten Ver –
gewaltiger von osteuropäischen Zwangsprosti –
tuierten, was uns viel über ihre Moralvorstell –
ungen aussagt ! Daneben hat diese Frau gut ein
Jahrzehnt lang weggeguckt und geschwiegen, zu
dem Treiben von Pädophilen innerhalb ihrer Par –
tei !
Heute spielt sich diese Frau, welche einst gegen
die Mauerflüchtlinge aus der DDR gehetzt und
gegen sie demonstriert, als Anwältin der Flücht –
linge auf!
Und solch eine Person, möchte es uns nun vor –
schreiben, das wir zur Fußball-WM, aus Rück –
sicht auf die Migranten, keine Flagge zeigen.
Spätestens jetzt, wünscht man es sich, das der
mutige türkische Polizist umgehend das Bun –
desverdienstkreuz bekäme!

Advertisements

Warum ich mich von einer Schmeißfliege auf einem Pferdeapfel bedeutend besser politisch vertreten fühle als von einem Abgeordneten aus dem Bundestag – 2.Teil

Der widerwärtig oberpeinliche Auftritt einer Claudia
Roth im Bundestag, der ermordeten Susanne die
letzte Ehre verweigernd, um einfach zur Geschäfts –
ordnung überzugehen, und dies mit der Unterstütz –
ung des größten Teils der Abgeordneten, zeigt mehr
als deutlich auf, das man sich als Deutscher von so
etwas wohl kaum vertreten fühlt.
Nachdem diese Abgeordneten sich nach Kräften be –
müht, eine Schweigeminute für ein ermordetes
Mädchen zu verhindern, so wie sie jedes Erinnern
an deutsche Opfer, bis hin zum Rechtsbruch mit
Blockieren des Marsch der Frauen, zu verhindern
suchten, ebenso wie jegliche halbwegs ehrliche
Aufklärung des BAMF-Skandals, hat das, was da
im Bundestag sitzt, einmal mehr bewiesen, daß
sie die aller schlimmsten Gefährder sind.
Obwohl der überwiegende Teil der europäischen
Bevölkerung, von Italien bis Polen, die Nase ge –
strichen voll hat, von Flüchtlingen, versucht die
Berliner Politikmafia immer noch die EU-Staaten
zur Aufnahme von weiteren ungezählten Flücht –
lingen zu erpressen. Bis auf Marcon, handelt die
Bundesregierung quasi im Alleingang, und das
weder im Interesse Deutschlands und schon gar
nicht im Interesse der Europäer. Ihr Europa der
Eurokraten, ist ein Europa ohne Völker und Na –
tionalitäten, eine Totgeburt, die ganz Europa
mit ihrem Pesthauch überzieht. Susanna war
da nur eines ihrer ersten Opfer!

Wofür Ali Bashar so alles steht

Ali Bashar dürfte gleich in mehrerer Hinsicht
als Sinnbild für das Komplettversagen der
Bundesregierung unter Angela Merkel stehen.
Zum einen, galt er als ´´polizeilich bekannt „,
wurde aber natürlich nicht abgeschoben.
Das er Alkohol und Drogen zu sich nahm, sich
sozusagen auf Kosten des deutschen Steuer –
zahlers vergnügte, dürfte für viele Beweis ge –
nug sein, für die zu üppige Alimentierung von
Flüchtlingen. Das er mit seiner Familie in der
Asylunterkunft herumlungerte, straft zugleich
alle Propaganda über ´´ dringend benötigte
Fachkräfte „ Lügen, denn augenscheinlich
benötigte niemand Ali´s Fachkraft!
Seine Fluch, mit samt der Familie zeigt zu –
gleich, das der Irak durchaus ein sicheres
Herkunftsland, – immerhin hielt Ali es dort
für sicher -, ist ! Zudem scheint auch die
kurdische Polizei um vieles effektiver zu
arbeiten als der deutsche Beamte, wie uns
Ali`s schnelle Verhaftung beweist.
Seine dann ebenso schnelle Auslieferung,
mit samt allen nötigen Papieren, innerhalb
von nur 2 Tagen, kann man zugleich als Be –
weis dafür sehen, das ein Fehlen von Aus –
weisen, Pässe sowie ähnlichen Papiere und
vorgeblich jahrelange Wartezeiten ins Reich
orientalischer Basarmärchen gehört. Immer –
hin scheint man im Irak wesentlich schneller
und bedeutend gründlicher zu arbeiten als
in der deutschen BAMF !
Wahrscheinlich geht es auch an irakischen
Gerichten weitaus gerechter und unpolitischer
zu, so das für deutsche Behörden Gefahr in
Verzug bestand , daß Ali im Irak umgehend
seiner gerechten Strafe zugeführt.

Pattex-Kretschmann

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried
Kretschmann zeigt sich in den Medien glücklich
darüber, das Angela Merkel Bundeskanzlerin ist.
Als Demokrat müsste er es sich eigentlich schon
fragen, warum dann, wie er es selbst formuliert,
´´ demokratischen Parteien mehr als je zuvor mit –
einander koalitionsfähig sein müssen „. Warum,
wenn alles so gut läuft, verlieren dann genau der –
lei Parteien derart viele Wähler, das sie sich nur
noch mit großen Koalitionen an der Macht zu
halten vermögen ?
„Sich einen Lieblingspartner auszusuchen, ist die
Welt von gestern.“ meint Kretschmann, das wa –
rum vermag er nicht zu erkennen. Statt endlich
eine volksnahe Politik zu betreiben, gibt man
eben lieber den Wählern die Schuld am eige –
nem Versagen.
Ist es nich heuchlerisch, zu erklären, das man
nicht an seinem Posten wie Pattex klebe, aber
schon nach Koalitionspartnern Ausschau hält?
Zumal dies ganz in dem Wissen geschieht, das
die eigene Politik kaum noch wählbar ist !
Er mag zwar nicht ´´ in Pattex gebadet„
sein, klebt aber trotzdem an der Koalition.
Ein schönes Beispiel wie schmierig doch die
Politik in Deutschland ist!

Wie Merkel in China all das fand, was ihrer Regierung 13 Jahre lang fehlte

In China bekam Bundeskanzlerin Angela Merkel all
das zu sehen, was sie in ihrer Regierung vergeblich
suchte. Da im Bundestag kaum noch eine Spur von
Intelligenz vorhanden, war Merkel überaus begeis –
tert von der Künstlichen Intelligenz.
Da Merkel schon lange nicht mehr weiß, in welche
Richtung ihre Politik gehen soll, war sie ebenso von
den selbstfahrende Fahrzeugen angetan.
Da braucht sie sich nur noch einzusteigen und das
Fahrzeug kennt den Weg. Und das Schönste daran,
niemand kann während der Fahrt aussteigen, die
Richtung wechseln oder auf der Überholspur er –
scheinen.
So kam Merkel nach der Rückkehr aus China zu
dem Ergebnis, das Deutschland einen Entwick –
lungsschub brauche. Immerhin hat ihre Große
Koalition künstliche Intelligenz ( KI ) dringend
nötig, wenn schon an eigener kaum noch was
vorhanden. Kanzleramtsminister Helge Braun
soll nun bis zum Herbst eine KI-Gesamtstrategie
entwickeln. Ziel ist, was der Bundesregierung
vor allem fehlt, nämlich Kompetenz und natür –
lich selbstfahrende Autos, damit wenigstens
Einer weiß, wo es langgeht. Merkel verkündet:
´´ Von China lernen, heißt siegen lernen „.
Nach 13 Jahren ohne Intelligenz und einem
festen Weg vor Augen, wähnt sich Merkel
nun am Ziel ihrer Digitalisierung !

Spanien : Stürzt Eurokrat Mariano Rajoy über die schwarzen Kassen seiner Partei?

Schon das Vorgehen gegen spanischen Minister –
präsidenten Mariano Rajoy gegen die vollkom –
men demokratisch gewählte katalonische Regier –
ung zeigte, daß Rajoy kein Demokrat sondern nur
ein Handlanger der Eurokraten in Brüssel gewe –
sen. Danach dürfte es nun kaum noch jemanden
ernsthaft überrascht haben, daß sich seine Volks –
partei geradezu als Hort der Korruption im Lande
entpuppte. Nun zieht sich der Gürtel, im wahrsten
Sinnes des Wortes immer enger um Mariano Rajoy.
Es dürfte kaum noch Zweifel daran bestehen, daß
nach Spaniens größtem Bestechungsskandal die
EU ihren wichtigsten Handlanger, Rajoy verlieren
wird.
Den größten Schaden aber dürfte die Demokratie
in Spanien erlitten haben, nachdem Rajoy seinen
Wahlkampf aus schwarzen Kassen finanziert und
gegen die Katalonier alles andere als demokratisch
vorgegangen war. Man dürfte sich an dieser Stelle
durchaus einmal fragen, warum sich die größten
EU-Befürworter zumeist als Hort für Kriminelle
entpuppen. Das sagt viel über die Politik aus,
die in Brüssel betrieben wird.
Das System der schwarzen Kassen dürfte den
Deutschen noch von Helmut Kohl, auch einem
glühenden EU-Befürworter, noch bestens in
Erinnerung sein !
Zu den Treppenwitzen der europäischen Ge –
schichte scheint es zu gehören, daß in Spanien
nun ausgerechnet die Sozialisten ´´ die Würde
der Demokratie „ zurückerlangen wollen. Da
dürfte der nächste Skandal vorprogrammiert
sein !

Verhindert, das euer Club oder Verein zur Politischen Agitprop-Bude gemacht, falls nötig mit deren Boykott !

Alles was man an Antifa, eingekauften NGO der
Asylantenlobby, politischen Scharlatanen, Anti –
deutschen, einfältigen Gutmenschen, ja über –
haupt an linksextremistischem Krawallmob auf –
zubieten hat, soll gegen die AfD-Demo in Berlin
aufgefahren werden.
Immerhin steht die AfD-Demo unter dem Motto
´´ Zukunft Deutschland „ und Deutsche sollen
nach Meinung der AfD-Gegner keine Zukunft
haben ! Warum sonst startet man eine Gegen –
demo gegen ´´ Zukunft Deutschland „ ?
Auf diesen Gegendemos sieht man stets Politi –
ker und Gewerkschaftsbonzen sich mit gewalt –
bereiten Linksextremisten in den Armen liegen,
so wie die Feministin mit dem Islamisten !
Selbst die Techno-Rave-Szene wird vor dem
politischen Karren gespannt, um die AfD weg –
zubassen. Das gab schon einmal eine Zeit, in
der man wegen seiner Ansichten oder Glaubens
bestimmte Clubs nicht mehr betreten durfte !
Sorgen Sie dafür, das ihr bevorzugter Club dem
reinen Entertainment dient und nicht zur Agitprop –
Bude verkommt ! Boykottieren Sie letztere Clubs
und deren politische Aktivisten. Lassen Sie sich
nicht mehr von Linksextremisten aufspielen !
Vielleicht sollten die, welche von der Disco
bis zum Sportverein alles für ihre mehr als
fragwürdige Politik zu vereinnahmen suchen,
einmal ihrer eigenen Slogans, wie ´´ Tanz dich
frei von Vorurteilen „ erinnern ! Wer lebt denn
da seine Vorurteile gegen die AfD offen aus !
Die Ausgrenzung von demokratisch gewählten
Volksvertretern und ihren Wählern, schon darf
ein AfD-Wähler nicht mehr Mitglied im Fuß –
ballverein sein, erinnert an die dunkelsten Zei –
ten der NS – und DDR-Diktatur ! Und was da
jetzt gegen die AfD aufgeboten, das will, daß
die Deutschen wieder in tiefste Dunkelheit zu –
rückfallen !
Federführend in dem antidemokratischen Vor –
gehen gegen Andersdenkende sind wieder ein –
mal die üblichen Verdächtigen : SPD, Grüne
und Linkspartei. Was würden deren Politiker
wohl davon halten, wenn man in Sportvereinen
damit anfangen würde alle gleich zu behandeln,
und SPD -, Grünen – und Linkspartei-Mitglie –
dern, sowie deren Wählern die Mitgliedschaft
in ihrem Verein versagen täten ? Wenn an Ho –
tel – und Cafe-Türen ein Schild darauf hinwei –
sen täte, das hier Sozis, Grüne und Linke uner –
wünscht ! Aber sichtlich sind AfD-Politiker
um vieles demokratischer, wie diese Parteien,
da auf solche Gegenmaßnahmen komplett ver –
zichtet !
Aber die Menschen sind selbst Schuld daran,
wenn sie es mit sich machen lassen. Warum
viel Geld für Stadionkarten eines Vereins wie
Eintracht Frankfurt ausgeben, einem Verein,
der seinen Mitgliedern nicht nur ihre polit –
ischen Ansichten, sondern auch, was man zu
wählen hat, vorschreiben will ? Wenn ein
Sportverein dazu mißbraucht zur politischen
Schaltzentrale gemacht zu werden, dann sollte
man ihn boykottieren ! Solche Manager wachen
nur auf, wenn es an die eigene Brieftasche geht.
Einmal ein Jahr nicht ins Stadion gehen und kei –
nerlei Fanartikel kaufen, und schon wird der Po –
litische Verein wieder zum normalen Sportver –
ein, indem Sport verbindet und nicht nach poli –
tischer Anschauung trennt ! Und fängt der Kunde
an, gleichzeitig auch die Firmen zu boykottieren,
welche den Sportverein sponsern, dann bekommt
man die Politik um so schneller wieder aus dem
Sport heraus !
Höchste Zeit aus Gewerkschaften auszutreten,
in denen man zwar 100 Broschüren des Kampf
gegen Rechts bekommen, aber noch nicht ein –
mal den gültigen Tarifvertrag der Branche !
Lassen Sie sich als Gewerkschaftsmitglied
von ihren Gewerkschaftsführern einmal ofen
legen, welch Anteil ihrer Mitgliedbeiträge für
politische Zwecke zweckentfremdet ! Fragen
Sie ihren Gewrkschaftsboss warum ihre Ge –
werkschaft gemeinsame Sache mit linksex –
tremistischen Gewalttätern macht. Oder bes –
ser : Treten Sie gleich aus solch einer Gewerk –
schaft aus und gründen eine eigene politisch
unabhängige Gewerkschaft, die keine Politik
betreibt, gewisse Parteien unterstützt, sondern
sich wirklich nur um echte Gewerkschaftsbe –
lange, wie die rund um die Arbeit, kümmert !
Die Drahtzieher und geistigen Brandstifter aus
SPD, Grüne und Linkspartei, wählt ohnehin
kaum noch ein selbständig denkender Mensch !
Vielleicht sollte man diesen Parteien, die hier
nicht ansatzweise demokratisch handeln, sich
dabei noch mit gewaltbereiten Linksextremisten
verbünden, endlich einmal die Kosten ihrer Poli –
tik präsentieren : Etwa die des Polizeieinsatz von
2.000 Polizisten in Berlin ! Die Behandlungs –
und Pflegekosten für jeden durch ihre Gegen –
demos verletzten Polizisten !
Immerhin ist es traurige Realität, das die Über –
und Angriffe auf Polizeibeamte zu weit über 90
Prozent aus den vorgeblich demokratischen
Blöcken erfolgt !
Höchste Zeit den Sumpf einer Politik-Mafia
und Asylantenlobby trockenlegen, in denen
SPD, Grüne und Linkspartei, den antidemo –
kratischen Kräften und dem Krawallmob
deutsche Steuergelder zukommen lassen,
und deren Projekte finanzieren.