G20: Sergej Lawrow bringt sich in Sicherheit

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat
beim G20-Treffen der führenden und aufstreben-
den Wirtschaftsmächte auf der indonesischen
Ferieninsel Bali vor Annalena Baerbocks Rede
sicherheitshalber den Sitzungssaal verlassen.
Vielleicht hatte der russische Geheimdienst da-
vor gewarnt, dass das Mitanhören einer Rede
der deutschen Außenministerin zu Gehirner-
weichung führen könne. Oder zu schweren ge-
sundheitlichen Schäden, etwa, wenn einem
vor Lachen das Zwergfell reißt.
Zumal Baerbock vorher drohte „sehr deutliche
Worte finden„ zu wollen. Vielleicht musste
Lawrow dabei irgendwie an Kobolde denken.
Die anderen Teilnehmer des G20-Treffen dürf-
ten jedenfalls Sergej Lawrow darum beneidet
haben, dass der einfach so den Sitzungssaal ver-
lassen konnte, während sie selbst völlig schutz-
los der Rede der Grünen ausgesetzt waren. Über
medizinische Notfälle nach Baerbocks Rede gibt
es keine Nachrichten in westlichen Medien.

Ein Gedanke zu “G20: Sergej Lawrow bringt sich in Sicherheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s