Flüchtlinge als Waffen im Kampf gegen das eigene Volk

In gewohnter Vollverblödung wollen die Eurokraten
der Türkei weitere 3 Milliarden zahlen, wegen des
´´ Flüchtlingsdeals „. Wenn der auch nur ansatz –
weise funktionieren täte, warum will dann Öster –
reich den Brenner-Pass zumachen, wenn doch
eigentlich aus dieser Richtung gar keine Flücht –
linge kommen könnten ? Sämtlichen muslimischen
Länder mit Geld aus der EU fluten, während die
eigenen EU-Mitgliedsstaaten darben, ist nicht
nur höchst kontraproduktiv, weil diese Länder
dann ein Interesse an weiteren Flüchtlingsströ –
men und damit weitere Zahlungen haben, es
ist auch ein Verbrechen am eigenen Volk, das
für diese Unsummen aufkommen muß !
Und wenn die Flüchtlinge nicht über die Türkei
kommen, suchen sie sich sowieso eine andere
Route, wie eben über das Mittelmeer, wo ihnen
dieselben Eurokraten bei der Überfahrt reich –
lich entgegenkommen !
Während man in von den Eurokraten gewohnter
Inkompetenz auf der einen Seite die Grenzen
schließt, hat man auf der anderen Seite über
das Mittelmeer mit EU-Schiffen und durch
NGOs eine regelrechte Shuttelroute geschaf –
fen, um in sichtlich enger Zusammenarbeit
mit Schleusern und Schmugglern, denen die
sogenannten Flüchtlinge auf See abzunehmen
und was noch verwerflicher ist, direkt nach
Europa zu schaffen. Schon ertrinkt Italien
förmlich in den Flüchtlingsmasse.
Anstatt rigoros die Flüchtlingsmassen abzu –
schieben, sie auf dem Mittelmeer abzufangen
und umgehend in ihre Ursprungshäfen zurück
zu befördern, schafft man sie erst nach Europa,
wo sie sich kriminelle Strukturen erschaffen
und die Staaten mit langwierigen Aufenthalts –
verfahren auf der Tasche zu liegen. Und Mer –
kels allen noch mehr Flüchtlinge abnehmen
zu wollen, ist dabei eher kontraproduktiv !
Daneben schaffen fast schon kriminell zu
nennende EU-Vertreter laufend weitere Ab –
kommen um Flüchtlinge legal nach Europa
holen zu können als hätte man hier derer
nicht schon genug, dass man sie noch ein –
fliegen müßte ?
Sichtlich dient das Ganze dem idiotischen
völkermordenden Plan die europäischen
Nationalstaaten überwinden zu wollen.
Die werden liquidiert und ihre Ur-Bevöl –
kerung gleich mit, durch Flutung mit über –
wiegend muslimischen Flüchtlingen. Wenn
die Sozialsysteme dann irgendwann zusam –
menbrechen und in Europa Bürgerkriegs –
ähnliche Zustände herrschen, dann sind die
Eurokraten, all diese linken, grünen, sozial –
demokratisch und wie die sich sonst noch
nennenden Scheindemokraten erst zufrieden.
Die wachen nicht auf, es sei denn es trifft die
eigenen Familien reichlich. Dieselben mit ihren
großen Diäten und Einkommen sollten sich
gut einmal überlegen, wenn die Systeme der
Nationalstaaten zusammenbrechen, bei wem
dann noch etwas zu holen sein wird, in wessen
Häuser man einsteigen wird, wessen großen Autos
dann geklaut, aber auch wessen Ehefrauen und
Töchter dann immer auch einen Nachhauseweg
haben werden. Ob die sich dann wirklich kul –
turell bereichert fühlen werden ? Aber so ein
Eurokrat ist viel zum dumm, um die Realität
zu erkennen : Der liefert lieber auch gleich
noch das Messer !
Die große Frage wird dann sein, ob die welche
da heute vom ´´ Einzeltäter „ herum schwätzen
und davon, ´´ dass man mit dem Terror leben
müsse „, dann tatsächlich mit dem Terror
werden leben können. Wird es ihnen selbst
dann Trost genug sein, wenn der Imam ihnen
auf die Schulter klopft und sagt ´´ Das hat
nichts mit dem Islam zu tun „ ?
Vielleicht werden die europäischen Völker
vorher genug haben und zur Selbsthilfe grei –
fen. Und 500 Millionen weiße Europäer und
ihre Kultur auslöschen zu wollen, sollte dann
reichen für lebenslange Haft oder gar in einem
neuen Nürnberg zu einem Strick um den Hals.
Wer sich heute zur EU bekennt, bekennt sich
zur Auslöschung seines eigenen Volkes !
Das in der EU Menschlichkeit nichts zählt, das
hätten die Deutschen schon sehen müssen als
man etwa die Benes-Dekrete zu EU-Recht ge –
macht ! Der Vorwand zur Ermordung von einer
viertel Million Deutschen ist heute EU-Recht !
Das hätte auch dem aller Dümmsten aufzeigen
müssen, wo es in der EU lang und wo es hin
geht.
Vielleicht ist es schon zu spät die Eurokraten
noch aufzuhalten, denn in vielen Orten und
Gemeinden ist der weiße Europäer bereits in
der Unterzahl, Dank all der Gewohnheitsver –
brecher aus Brüssel, die uns schon um unsere
Ersparnisse gebracht ! Abwählen alleine wird
dieses Mal wohl nicht mehr reichen !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s