Geld für Deutschland nimmer aber fürs Ausland immer!

Während die Bunte Regierung deutsche Steuergelder
mit vollen Händen im Ausland ausschüttet. so ist et-
wa der Etat des Entwicklungsministeriums so hoch
wie noch nie und auch sonst lässt man sich die Erfüll-
ung der Forderungen der Asyl – und Migrantenlobby
jede Menge kosten, steht das eigene Land und Volk
an aller letzter Stelle! Kein Wunder bei einer Regier –
ung für die „Gemany first“ eine „völkische“ oder
„Alles für Deutschland“ eine nationalsozialistische
Parolen sind!
Dass das eigene Volk an letzter Stelle steht, dies be-
kam nun auch die Häuserbauer zu spüren als der
Wirtschaftsminister Robert Habeck den Stopp der
KfW-Förderprogramme für energieeffizientere Ge –
bäude verkündete. Weil ja Deutsche keinerlei „staat-
licher Fördermittel bedürfen“ und die Bunte Regier-
ung lieber den Aufbau in Entwicklungsländern för-
dert. Und da die Summen für Entwicklungshilfe, Mi –
grationspolitik und unsinnige Auslandseinsätze der
Bundeswehr von Jahr zu Jahr immer größere Teile
des Staatshaushalts mit Beschlag belegt, zudem Ab –
striche immer nur bei Projekten in Deutschland
selbst gemacht, so ist eben für den Deutschen
kaum noch was drin!
Unsinnige vom Entwicklungsministerium finanzierte
Projekte der Asyl – und Migrantenlobby stehen beim
Thema „Einsparungen“ ebenso auf dem Prüfstand
wie Null Erfolg bringende Auslandseinsätze der
Bundeswehr oder überzogene Zahlungen der Bun-
desregierung an UNO, WHO und andere diverse
Organisationen. Dagegen ist das Einzige, an dem
in Deutschland selbst nicht gespart wird der ewige
„Kampf gegen Rechts“ und die Alimentierung der
Asyl – und Migrantenlobby mit ihren unzähligen
NGOs, Stiftungen und Vereinen, hier steigen eher
noch die diesbezüglichen Ausgaben der Bundesre –
gierung! Auf dem Prüfstand kommen diese Aus-
gaben eh nie!
Und nun spart man ausgerechnet noch beim Wohn-
ungsbauprogramm! Obgleich dieselbe Bundesregier-
ung Jahr für Jahr Zehntausende von Migranten ins
Land holt und lässt, welche dann ebenfalls unterge-
bracht werden müssen, und so auf den ohnehin be-
reits knappen Wohnungsmarkt drängen!
Während im Ausland und für die Migranten alles
kräftig staatlich gefördert, darf der Deutsche über
erhöhte CO2-Preise sich den Wohnungsbau quasi
auch noch selbst finanzieren! Während sich ein Alt-
bautenbesitzer die aufwendige Sanierung nicht leis-
ten kann, darf er zusätzlich mit erhöhter CO2-Ab-
gabe den Neubau Anderer finanzieren, und der Mie-
ter mit steigenden Mieten gleich mit, zumindest,
wenn es nach dem Bundesumweltamt geht!
Dabei hat die Bunte Regierung beschlossen pro
Jahr 400.000 neue Wohnungen bauen zu lassen.
Kaum glaubhaft, wenn denen schon im Januar
die Fördergelder ausgehen!
Der Bundesverband deutscher Wohnungs – und
Immobilienunternehmen GdW rechnet allein auf
Grund des Förderungstopp das 80.000 Wohnun-
gen weniger gebaut werden.
Auch in der Corona-Krise kann sich die Bunte Re-
gierung immer weniger, die von ihnen selbst ange-
ordneten Test – und Schnelltest leisten. Auch hier
wird an der Gesundheit des eigenen Volkes gespart,
weil es ja wichtiger ist Hunderte Millionen Steuer-
gelder für Afghanistan auszugeben, um die dortigen
Taliban und ihren Anhang durchzufüttern, denn
nur satte Gotteskrieger können für den Islam kämp-
fen! Und nebenbei den Taliban auch noch gleich ein
Angebot für neue Schulbauten machen, während
man an den eigenen Schulen die Schüler wegen
fehlender Corona-Tests nach Hause schickt! So
wie es der Bunten Regierung wichtiger ist die Uk-
raine vor ausländischen Cyberangriffen zu schüt –
zen als im eigenen Land ein vernünftiges modernes
Netz aufzubauen.
Ebenso wie der Deutsche mit ohnehin schon voll-
kommen überteuerten und stetig weiter steigenden
Energiepreisen für ein nur auf dem Papier erneuer-
tes Energienetz zahlt, weil es der Bundesregierung
wichtiger ist Staaten wie Südafrika oder die Ukraine
den Umstieg auf erneuerbare Energien mit zu finan –
zieren. Daher darf sich der Deutsche im Winter den
Arsch abfrieren, weil man mit Milliarden-Verträgen
der Ukraine Transitgebühren eingeräumt, für Gas,
dass eigentlich über Nordstream 2 fließen soll. Da
man auf Grund ausländischer Einflüsterungen und
offener Erpressung es nicht wagt, Nordstream 2
endlich in Betrieb zunehmen. Dann zahlt eben der
Bundesbürger die nächsten 10 Jahre Unsummen
für Energie – und Heizungskosten, an denen sich
die Bunte Regierung nebenbei noch kräftig bedient,
um mit deren Erlöse lieber weitere Projekte im Aus-
land zu finanzieren.

Die Liste ihrer Schandtaten ist endlos

Messermorde, Gruppenvergewaltigen – und
Schlägereien, dazu noch islamische Anschläge;
Merkels Goldstücke zeigen sich wieder einmal
von ihrer besten Seite als wollten sie Merkel
vor ihrem Abgang auf ihre Art dafür danken,
sie alle in Massen und unkontrolliert ins Land
geholt zu haben.
Merkel richtete in ihrer Amtszeit mehr Schaden
an als alle Bundeskanzler vor ihr zusammen!
Aber immer noch gibt es genügend an Einfalt
kaum noch überbietbare Gutmenschen, wel –
che Merkel für die beste Politikerin halten.
Genau diese Sorte trauert schon ihren Ab –
gang nach. Aber Merkel will noch weiterhin
Kanzlerin bleiben, und damit noch möglichst
viel Schaden anrichten.
Gerade wurde 1 Milliarde deutscher Steuer –
gelder für Afrika bereitgestellt. Während in
deutschen Schulen die Elektronik auf dem
untersten afrikanischen Niveau, viele Schu –
len dringend sanierungsbedürftig, ebenso
wie viele Straßen und Brücken, ist es der
Merkel-Regierung wichtiger ganz Afrika
aufzubauen und zu modernisieren.
Während sich in Deutschland immer mehr
Geringverdiener den künstlich überteuer –
ten Strom nicht mehr leisten können, ist
es der Merkel-Regierung wichtiger, daß
in Afrika Dörfer Solarstrom bekommen.
Während die Landesgrenzen für die Krimi –
nellen aus aller Welt weit geöffnet, und
denen nun mit dem Recht auf Migration
die Invasion Deutschlands eingeräumt,
und man die eigenen osteuropäischen
EU-Staaten auf den Kosten für ihre wirk –
samen Grenzschutz samt und sonders
sitzen gelassen, fördert die Regierung
unter Merkel Grenzsicherungsmaßnah –
men im Innern Afrika mit Millionen von
Steuergelder. Dazu unterstützte man
den Schurkenstaat Saudi Arabien, darin
sich mit riesigen Grenzsicherungsanlagen
vor genau den Muslimen zu schützen,
die man dann Deutschland aufbürdet!
Auch darf man nicht vergessen, daß die
Merkel-Regierung 2008 die Banken mit
den Ersparnissen der Bürger gerettet
und deren Geldanlagen damit quasi
vernichtet!
Die Liste der Schandtaten Merkels ist
schier endlos, und so kann man es gar
nicht erwarten, bis diese Frau endlich,
ein für alle Mal, endgültig aus Politik
und Amt entsorgt!

Wer Grün wählt, zahlt am Ende nur kräftig drauf

Bei den Sondierungen der Jamaika-Koalition sind die
Grünen schwer am Jammern. Ihr Unterhändler Jürgen
Trittin etwa, labbert von einer ´´ Schmerzgrenze „ her –
um, die angeblich erreicht sei, weil man den Grünen
nicht genug ´´ Flüchtlinge „ ins Land setzt.
Schmerzen scheint den Grünen dabei nur das Denken
zu bereiten. Schmerzhaft wird ihre Politik nur für die
Deutschen !
Ehrlichkeit ist jedem Grünen fremd, dessen Moralvor –
stellungen immer noch den aus pädophilen Zeiten ent –
spricht. Von daher mag es kein Grüner offen sagen,
warum er jedes Jahr Hunderttausende von Flüchtlingen
benötigt. Bislang sind alle genannten Gründe nämlich
nur vorgeschoben.
Daneben richtet sich grüne Politik immer nur gegen das
eigene Volk. So wie sie vielen Menschen bereits den
Strom unbezahlbar gemacht, so soll es nun das Auto
und die Lebensmittel sein. Im Endeffekt bekommt der
Deutsche nichts und bezahlt alles um so teurer. Das ist
der Grundsatz jeder grünen Politik !

Die Grünen – Partei der Heuchler

Im Bundestag will nun wieder eine Partei mit –
regieren, deren Demokratie – und Menschen –
rechts-Verständnis mehr als fraglich ist.
Über ein Jahrzehnt lang, war diese Partei von
Pädophilen dominiert und das Urgestein der –
selben, dass heute doch so gerne das Wort
´´ Menschenrechte „ im Munde führt, hat
mit diesen eng zusammengearbeitet oder
weggeschaut und geschwiegen ! Sie alle
samt haben sich mitschuldig gemacht !
Renate Künast erklärte dazu : ´´ Zu spät
haben wir ein Gefühl dafür entwickelt, dass
es absolut schützenswerte Personen gibt,
für die diese Debatte unmöglich ist.“
Richtig, denn erst spät haben die Grünen es
erkannt, dass man Kinder nicht nur sexuell
mißbrauchen, sondern auf ihrem Rücken
Politik betreiben kann ! Und dann kaperten
sie die Bildungspolitik !
Auf die Grünen passt der alte Woody Allen –
Spruch, dass die Moral von Politikern noch
unter der von Kinderschändern liege, wie
die Faust aufs Auge !
Diese Partei, die heute so für die Flüchtlinge
eintritt, ging 1989 gegen DDR-Flüchtlinge
auf die Straße und leitete eine, beispiellos
für die Geschichte der BRD, Hetzkampagne
gegen die deutschen Mauerflüchtlinge.
Heute benutzt Katrin Göring-Eckardt ihr
angeblich damaliges Mitfühlen für die DDR –
Flüchtlinge aus, um in purer Heuchelei für
musalimischen Flüchtlinge zu werben.
Wenn die Göring-Eckardt und ihre anderen
DDR-Oppositionellen damals echt etwas für
die Ostdeutschen empfunden, wären sie ganz
bestimmt nicht in die einzige Partei in der BRD
eingetreten, die gegen Ostdeutsche massiv ge –
hetzt !
Als angebliche ´´ Friedenspartei „ log man sich
dann, unter einem Joschka Fischer als Außen –
minister in den Kosovo-Krieg !
Ein weiteres Unding dieser Partei ist Claudia
Roth ! Als Vizepräsidentin des Bundestags
lief sie bei ´´ Deutschland verrecke „-Demos
ganz vorne mit und zeigte so mehr als deutlich
ihre Gesinnung.
Im Jahre 2007 zeigte dann eine Claudia Roth
als Frau und als Menschenrechtsexpertin ihrer
Partei ihr wahres Gesicht und stellte sich in der
Paolo Pinkel-Affäre schützend, vor einen voll –
gekoksten Vergewaltiger von osteuropäischen
Zwangsprostituierten !
Wir sehen also, von Menschenrechten, Rechte
für Frauen und Kinder, von der Friedensbeweg –
ung, bis hin zu den Flüchtlingen, ist in dieser
Partei alles nur vorgeschoben, und nichts als
eine einzige große Lüge ! Es gibt wohl kaum
größere Heuchler im Bundestag als die Partei
der Grünen. Und es gibt kaum ein politisches
Themengebiet, auf dem diese Partei ihr Volk
noch nicht verraten hätte.
Das Einzige, was ihre absurde Politik in all
den Jahren tatsächlich erreicht, ist die unbe –
strittene Tatsache für immer mehr Deutsche
die Strompreise unbezahlbar gemacht zu ha –
ben. Dasselbe haben die auch schon mit den
Kraftstoffpreisen versucht und nun wieder
in der Regierung, werden die alles daran
setzen, dem Deutschen auch noch das Auto
unbezahlbar zu machen.