Nur der tägliche Verrat macht Flüchtlingskrisen möglich

Seit Wochen ist die Asylantenlobby wild am
Trommeln, dass eine ,, neue humanitäre
Krise„ drohe, wenn die EU nicht all die
vielen ,,Flüchtlinge„ aufnehme.
Warum diese Invasionen zu über 80 Pro –
zent nur aus Männern bestehen, können
uns die ,,Experten„ der Asylantenlobby
ebenso wenig erklären, wie den Umstand,
dass nur Europa für diese Migranten zu –
ständig sein soll.
Augenscheinlich müssten dann all die Eu -,
UNO – und NGO-,,Experten„ es offen ein –
gestehen, dass all diese Menschenmassen
ganz gezielt in Richtung Europa in Marsch
gesetzt, und sie alle samt dabei massiv Bei –
hilfe geleistet haben! Sie haben all die vie –
len Schleuser und Schmuggler geradezu da –
zu animiert weitere Massen in Marsch zu
setzen! Sie haben mit Potentaten Verträge
abgeschlossen, mit denen sie sich erpress –
bar und angreifbar gemacht! Sie haben im –
mer wieder mit ihrer Bereitschaft, hinter
dem Rücken ihrer eigenen Völker, wieder
und wieder weitere ,,Flüchtlinge„ aufzu –
nehmen, erst die Absatzmärkte geschaffen,
die nun fortwährend mit der menschlichen
Ware überflutet werden!
Wenn man also dem Schleuserhandwerk
einen Riegel vorschieben will, müsste man
zu allererst deren Beihilfeleister in Politik,
EU – und Weltorganisationen und in den
vielen NGOs das Handwerk legen! Sie sind
die Hauptverantwortlichen für diese und
jede weitere Migationskrise.
Allem voran die an Unfähigkeit kaum zu
überbietenden Politiker in den EU-Parla –
menten, die nicht nur jeden wirksamen
Schutz gegen solche Invasionen sabotiert
und verhindert, sondern auch noch den
wenigen noch begonnenen Politikern, wel –
che noch im Sinne und zum Wohle ihrer
Völker gehandelt, in den Rücken gefallen
bzw. deren Wahl verhindert. Das sind die
eigentlichen Kriminellen in der Migra –
tionskrise!
Solange diese in den Parlamenten sitzen,
in den UN-Gremien Führungspositionen
einnehmen und die eingekauften NGOs
steuern, wird diese Krise nicht enden.
Wir werden weiter täglich verraten von
kriminellen Subjekten, die sich frech ,,De –
mokraten„ nennen, und vorgeblich für
,,Menschenrechte„ kämpfen. Also aller
höchste Zeit dieses Pack und Gesindel hin –
ter Schloß und Riegel zu bringen!

Syrien : Drahtzieher wollen Bürgerkrieg am Laufen halten

Kaum bekommen die sogenannte Opposition
oder Rebellengruppen, also zumeist Islamisten
in Syrien kräftig aufs Maul und sind am ver –
lieren, findet prompt ein Giftgasangriff statt,
den man selbstredend Assad anzulasten sucht.
Das hat mittlerweile traurige Tradition im
Syrienkrieg.
Dümmliche westliche Journalisten sind dann
jedes Mal schwer beeindruckt, von Bildern
auf denen vollbärtige Männer Hilfsmaßnah –
men an Kinder durchführen, die wohl nicht
einmal ein gesundes Kind schadenfrei über –
lebt. Daneben laufen Kerle mit Masken her –
um, welche die Gefahren signalisiert, wäh –
rend der Propagandist ohne jeden Schutz
sein Interview gibt. Und die Krönung solch
tendenziöser Berichterstattung sind dann
dieBerichte der sogenannten ´´ Beobacht –
ungsstelle für Menschenrechte „ die aus
London ganz genau sehen können, was
da in Syrien abgeht !
Sichtlich konnte man mit dem letztem
angeblichem Giftgasangriff niemand
mehr blenden, außer einer Hand voll
betriebsblinder westlicher Journalisten,
welche für orientalische Basarmärchen
schon immer sehr empfänglich.
Da Assad kurz vor dem Sieg, und Russ –
land, Syrien, die Türkei und Iran sich ge –
einigt, mußten sich die eigentlichen Draht –
zieher des Bürgerkrieges etwas einfallen
lassen, und prompt erfolgt ein Raketenan –
griff auf einen sysrischen Militärflugplatz.
Man lese dazu nur einmal den Bericht der
sogenannten Beobachtungsstelle, die weiß
natürlich ganz genau, wie viele Syrer getö –
tet, und das Iraner unter den Toten gewesen.
Selbstredend weiß die aber nicht, von wen
der Angriff ausgegangen. Was uns an dieser
Stelle nun gar nicht verwundert.
Nachdem niemand die Märchen von Assads
Giftgasangriffen mehr glauben will, wird mit
feigen militärischen Anschlägen nun die Re –
gion zu destabilisieren versucht.
Soll etwa Israel die Russen provozieren, da –
mit man einen Vorwand zum militärischen
Eingreifen gegen Russland hat ? Sichtlich
haben Einige ein auffallend großes Interesse
daran, den Bürgerkrieg am Laufen zu halten,
und damit auch Europa nachhaltig zu desta –
bilisieren, indem man neue Flüchtlingsströme
erzeugt.

ZPS : Mit monatelangem Ausspionieren und Nötigung im Kampf gegen Rechts

Seit Wochen nun schon ist die sogenannte Künstler –
truppe ´´ Zentrum für politische Schönheit“ (ZPS )
vor dem Wohnhaus des AfD-Politikers Björn Höcke
aktiv. Wenn es um den Kampf gegen Rechts geht,
der vielfach in einen Kampf gegen bestehendes Recht
ausufert, zählen Bürgerrechte wenig. So darf sich die
Künstlertruppe ungeniert damit brüsten Björn Höcke
monatelang ausspioniert zu haben.
Bei Wikipedia erfahren wir über diese 70 Mann starke
Truppe, dass sie ´´ die Menschenrechte mit Aktions –
kunst verbinden soll. Ziel sei es, durch künstlerische
Interventionen („Bewusstmachung“) auf „humanitäre
Themen“ und den „Schutz von Menschenleben“ auf –
merksam zu machen. Genozide, Flüchtlingsbewegun –
gen und politische Untätigkeit sind die bevorzugten
Themen des ZPS „ Mit anderen Worten : Ein typ –
isches Werkzeug der Asylantenlobby, zu dessen
´´ humanitären Menschenrechten „ etwa das Aus –
spionieren und Nötigen von Andersdenkenden gehört !
Selbst bei Wikipedia kommt man nicht umhin, es zu
bemerken, dass die Aktionen der Künstlertruppe,
sich ´´ teils am Rande der Legalität „ statt finden.
Man stelle es sich an dieser Stelle einmal vor : Rechte
würden tagelang vor dem Haus eines SPD, Grünen oder
Linken-Politiker ihre Aktionen durchführen, und dazu
würde noch in den Sozialen Netzwerken bekannt, dass
die Rechten diesen Politiker, über Monate hinweg, aus –
spioniert hätten ! Was gäbe das wohl für einen Aufschrei
in den Medien ? Kennen wir doch aus eben diesen ´´ Qua –
litätsmedien „ genügend derartiger Berichte, nach denen
sich derlei demokratische Politiker schon von der winzigs –
ten rechten Demonstration vor ihrem Wohnhaus schwer in
ihren Grundrechten beeinträchtigt und verletzt gefühlt !
Die spionierende Künstlertruppe, Abklatsch der Asylan –
tenlobby, zieht dagegen nun schon tagelang ihre Show
vor Höckes Haus ab und niemanden stört das. Im Gegen –
teil erfährt diese Aktion noch reichlich Zuspruch aus den
Medien !
Ungestraft darf die Truppe einen Nachbau des Holocaust –
Mahnmals neben Höckes Wohnhaus aufstellen. Welcher
Demokrat in den Behörden genehmigte eigentlich diese
Aktion ? Derselbe wusste also im Vorfeld, was da am
Laufen ! Immerhin ermittelt die Staatsanwaltschaft nun
gegen die ´´ Künstlertruppe „ wegen ´´ versuchter Nötig –
ung „. Wer hat bei dieser Beihilfe geleistet, indem er die
Aufstellung des ´´ Mahnmals „ erlaubte, und wer hat das
Projekt mit Spendengelder unterstützt ?
Ich versuche mir nun einmal vorzustellen, daß nun Rechte
neben dem Wohnhaus von Sigmar Gabriel wtwa eine
Germania-Statue aufstellen täten, um so gegen dessen
Pack-Rede zu demonstrieren. Daneben würden dann
die Rechten die Umgebung von Gabriels Wohnhaus
als ´´ national befreite Zone „ bezeichnen. Da würde
wohl jeder Journalist, der für die ´´ Qualitätsmedien
schreibt, sofort Schnappatmung kriegen und die darauf –
hin ermittelnde Sonderkommission könnte gar nicht
groß genug ausfallen, zumal, wenn dann noch bekannt
würde, dass die Rechten den SPD-Politiker über Mo –
nate hinweg ausspioniert !
Im Fall von Björn Höcke wird natürlich auch ermittelt,
und zwar nur gegen ´´ Sachbeschädigung „, wegen ein
paar zerstochener Autoreifen, an dem Auto eines dieser
Aktivisten. Die Aktivisten selbst bezeichnen die Täter
als aus ´´ Höckes Nazi-Bürgerwehr „ stammend. Auch
diese Verunglimpfung des AfD-Politikers wird wider –
spruchslos in den Medien wiedergegeben.
Angeblich ist der eigentlich Grund der ganzen Belästig –
gungsaktion, der, dass Höcke das Holocaust-Mahnmal
als ein ´´ Mahnmal der Schande „ bezeichnet. Was aber
kaum jemand zur Kenntnis nimmt, ist dass dieser Aus –
spruch nicht von Höcke selbst stammt, sondern nur von
diesem zitiert worden. ´´ Mahnmäler zur Verewigung
der eigenen Schande errichtet ? Dazu haben bis heute
nur die Deutschen den Mut und die Demut gehabt
sagte Avi Primor, der früherer Botschafter Israel in
Deutschland, anläßlich des 60. Jahrestags der Befrei –
ung des KZs Auschwitz. Und dem wirft natürlich
niemand vor ein Nazi zu sein oder stellte eine Straf –
anzeige wegen ´´ Volksverhetzung „ gegen ihn !

Die Grünen – Partei der Heuchler

Im Bundestag will nun wieder eine Partei mit –
regieren, deren Demokratie – und Menschen –
rechts-Verständnis mehr als fraglich ist.
Über ein Jahrzehnt lang, war diese Partei von
Pädophilen dominiert und das Urgestein der –
selben, dass heute doch so gerne das Wort
´´ Menschenrechte „ im Munde führt, hat
mit diesen eng zusammengearbeitet oder
weggeschaut und geschwiegen ! Sie alle
samt haben sich mitschuldig gemacht !
Renate Künast erklärte dazu : ´´ Zu spät
haben wir ein Gefühl dafür entwickelt, dass
es absolut schützenswerte Personen gibt,
für die diese Debatte unmöglich ist.“
Richtig, denn erst spät haben die Grünen es
erkannt, dass man Kinder nicht nur sexuell
mißbrauchen, sondern auf ihrem Rücken
Politik betreiben kann ! Und dann kaperten
sie die Bildungspolitik !
Auf die Grünen passt der alte Woody Allen –
Spruch, dass die Moral von Politikern noch
unter der von Kinderschändern liege, wie
die Faust aufs Auge !
Diese Partei, die heute so für die Flüchtlinge
eintritt, ging 1989 gegen DDR-Flüchtlinge
auf die Straße und leitete eine, beispiellos
für die Geschichte der BRD, Hetzkampagne
gegen die deutschen Mauerflüchtlinge.
Heute benutzt Katrin Göring-Eckardt ihr
angeblich damaliges Mitfühlen für die DDR –
Flüchtlinge aus, um in purer Heuchelei für
musalimischen Flüchtlinge zu werben.
Wenn die Göring-Eckardt und ihre anderen
DDR-Oppositionellen damals echt etwas für
die Ostdeutschen empfunden, wären sie ganz
bestimmt nicht in die einzige Partei in der BRD
eingetreten, die gegen Ostdeutsche massiv ge –
hetzt !
Als angebliche ´´ Friedenspartei „ log man sich
dann, unter einem Joschka Fischer als Außen –
minister in den Kosovo-Krieg !
Ein weiteres Unding dieser Partei ist Claudia
Roth ! Als Vizepräsidentin des Bundestags
lief sie bei ´´ Deutschland verrecke „-Demos
ganz vorne mit und zeigte so mehr als deutlich
ihre Gesinnung.
Im Jahre 2007 zeigte dann eine Claudia Roth
als Frau und als Menschenrechtsexpertin ihrer
Partei ihr wahres Gesicht und stellte sich in der
Paolo Pinkel-Affäre schützend, vor einen voll –
gekoksten Vergewaltiger von osteuropäischen
Zwangsprostituierten !
Wir sehen also, von Menschenrechten, Rechte
für Frauen und Kinder, von der Friedensbeweg –
ung, bis hin zu den Flüchtlingen, ist in dieser
Partei alles nur vorgeschoben, und nichts als
eine einzige große Lüge ! Es gibt wohl kaum
größere Heuchler im Bundestag als die Partei
der Grünen. Und es gibt kaum ein politisches
Themengebiet, auf dem diese Partei ihr Volk
noch nicht verraten hätte.
Das Einzige, was ihre absurde Politik in all
den Jahren tatsächlich erreicht, ist die unbe –
strittene Tatsache für immer mehr Deutsche
die Strompreise unbezahlbar gemacht zu ha –
ben. Dasselbe haben die auch schon mit den
Kraftstoffpreisen versucht und nun wieder
in der Regierung, werden die alles daran
setzen, dem Deutschen auch noch das Auto
unbezahlbar zu machen.

Deutsche Demokratie ein weiteres Mal in Saudi Arabien verraten und verkauft

Die Perversion der Demokratie hat in der
deutschen Blumenkübel-Demokratie unter
Angela Merkel 2017 einen neuen Höhepunkt
erreicht.
Während man Ungarn wegen Beauflagung
einer einzigen, nämlich der von Soros ge –
sponsorten Universität, sogleich öffentlich
an den Pranger gestellt, will die Merkel
nun, dass die Bundeswehr Soldaten für
Saudi Arabien ausbilden, also einem Land,
in dem die Menschenrechte mit Füssen ge –
treten ! Augenscheinlicher kann man die im
Bundestag vorherrschende Doppelmoral wohl
nicht deutlicher zum Ausdruck bringen !
Man bildet in Deutschland also saudiarabisches
Militär aus, damit dasselbe die Landesgrenzen
besser schützt, um nicht einen einzigen muslim –
ischen Flüchtling aufnehmen zu müssen., wäh –
rend die deutschen Grenzen nahezu schutzlos
für eben diese Flüchtlinge dann offen zu stehen
haben. Zu den Grenzsicherungsmaßnahmen
stellte die Bundesregierung schon Polizisten
für Saudi Arabien zur Verfügung und deutsche
Unternehmen beteiligten sich am Bau der gigant –
ischen Grenzsicherungsanlagen !
Diese an Verkommen – und Verlogenheit kaum
noch zu überbietende Politik der Bundesregier –
ung wirft ein bezeichnendes Licht auf Merkel.
Während man einem nicht genehme Regierungen
in Europa durch die EU wegen angeblicher De –
fizite bei der Demokratie abstrafen lässt, macht
man Geschäfte und inolviert sich in die Politik
der menschenverachtensten Staaten ! Im Sinne
oder gar zum Wohle des deutschen Volkes han –
delte Angela Merkel in Saudi Arabien noch nie
und es zeigt deutlich wie sehr ihr Demokratie
und Menschenrechte in Wahrheit am Allerwer –
testen vorbei gehen.
Um den Irrsinn der Merkel-Regierung komplett
zu machen stellt die Bundesregierung Millionen
von Euro für Hungernde in der Welt zur Verfüg –
ung auch für Jemen, wo Saudi Arabien die Be –
völkerung ins Elend gebombt !
Während Merkel im eigenen Land nichts für die
Sicherheit der Frauen tut und ihre politischen Kur –
tisanen den Frauen raten eine Armlänge Abstand
zu ihren Peinigern zu halten, spielt sich Merkel in
Saudi Arabien gar als Wahrerin der Frauenrechte
auf.
Merkel reist nicht im Auftrag oder gar zum Wohle
des deutschen Volkes nach Saudi Arabien, sondern
einzig im Intresse der Wirtschaftsbosse. Und in deren
Interesse ist es dann auch, wie sich Merkel für saudi –
arabische Frauen einsetzt, besteht doch ihr gesamter
Einsatz für Frauenrechte darin, einen höheren Anteil
von weiblichen Beschäftigten durchzusetzen ! Es geht
also nur um billige Arbeitskräfte !
Nachdem Merkel also schon das deutsche Volk, die
Demokratie, die Meinungsfreiheit und die Friedens –
bewegung schamlos verraten, vollzieht sie nun den
gemeinsten Verrat an allen Frauen !

Boykott von Richard Gere-Filmen

Augenscheinlich muß es dem abgehalftert wirkendem
US-Schauspieler Richard Gere ziemlich dreckig gehen
und er sich wenig Erfolg für seinen neusten Film aus –
malen, dass er meinte, nun schon auf den Zuspruch
einer Claudia Roth und Angela Merkel setzen zu
müssen. Glatt ein Grund für deutsche Zuschauer
fortan Filme mit Gere zu boykottieren !
Sichtlich ist Gere über das, was in Deutschland wirk –
lich vorgeht nur über über die Trump-feindliche US –
Boulevard-Presse informiert. Wie sonst konnte es
passieren, das sich Richard Gere ausgerechnet mit
der Grünen-Politikerin Claudia Roth traf, um über
Menschenrechte zu reden. Wir erinnern uns, also
dieselbe Roth, welche noch 1989 in Westberlin
gegen Mauerflüchtlinge aus der DDR gehetzt, die
als ´´ Menschenrechtsbeauftragte „ ihrer Partei
und als Frau, sich schützend vor einen vollkekoks –
ten, osteuropäische Zwangprostituiertenvergewal –
tiger alias Paolo Pinkel gestellt und zuletzt den
´´ Deutschland du mieses Stück Scheiße„-Büllern
vorneweg marschiert ! Sichtlich muß man ansons –
ten an Richard Geres Verstand starke Zweifel haben,
wenn der dabei erklärte ´´ Ich komme aus einem Land,
das im Moment sehr chaotisch ist. Und offen gesagt
schauen wir gerade auf Deutschland, um uns inspi –
rieren zu lassen „.
Spätesten an dieser Stelle bin ich mir selbst ganz sicher,
fortan sämtliche Filme in denen ein Richard Gere mit
spielt, demonstrativ zu boykottieren !
Schon weil ich im deutschen Fernsehen noch nie eine
perversere Szene gesehen als jene, bei der sich Gere
und Roth im Bundestag in den Armen gelegen!
Natürlich gefiel sich eine Claudia Roth, die im eigenen
Land nichts gebacken bekommt, sehr darin nunmehr mit
ihrem Busenfreund Gere über Menschenrechte in Tibet
zu labern zu können. Aber die und ihre ganz besondere
Kinderfreunde-Partei, boykottier ich ohnehin schon seit
Jahren !
Und mag sich Richard Gere ruhig mit Angela Merkel
treffen, als wenn ein Akt von totaler Blindheit denn
nicht gereicht ! Vielleicht war das ja alles nur geschau –
spielert und drei abgehalfterte Gestalten gaben sich da
gegenseitig Rückendeckung. Auf jeden Fall war Geres
Auftritt in Berlin das Schlimmste, was Hollywood je
in Deutschland abgeliefert ! Wenn also so die Oppo –
sition gegen Trump aussieht, dann kann man dessen
Politik nur noch bejubeln !