Scheintods Blog Reloaded : Ende Juni 2014/2015

Linksextremisten überfordern deutsche Beamte
29-06-2014

Warum Jahrzehnte lang in unserem Land recht energisch nur
der Rechtsextremismus, nicht aber der Linksextremismus
verfolgt wurde, das erklärt uns nun die ´´ Tagesschau „
der ARD damit ´´ Gewalt von Links – das überfordert die
Sicherheitsbehörden. Denn sie wissen nicht, was sie
dagegen tun sollen „
Ja so ein Linksextremist ist schließlich schon recht
schwer aus zu machen, wenn der da bei einer Blockade
rechter Demonstrationen nun so direkt neben führenden
Politikern der Linken, Grünen und Piraten herum lungert,
das kann schon zu gewissen Irritationen führen !
Allzu lange hat sich der Linksextremist, gleich
einem Fisch im Wasser als ´´ Demokratiebewahrer „
im ´´ Kampf gegen Rechts „ getarnt. Kam so zu
sagen die ganze Zeit über als Wolf im Schaffell
daher !
´´ Wir haben ein großes Bedürfnis, mehr über unseren
Gegner im Bereich des Linksextremismus zu wissen „,
behauptete Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundes –
amtes für Verfassungsschutz bei NDR Info.Das Problem
sei ´´ Verfassungsschutz und Polizei wissen wenig da –
rüber, wie diese gesellschaftlichen Prozesse der
Radikalisierung ablaufen, warum sich immer mehr, vor
allem junge Menschen in der Auseinandersetzung mit
dem Staat militanter Mittel und Methoden bedienen. „
Vielleicht steuert ja die berühmt berüchtigte Andrea
Röpke mit ihrem Kameramann eine ´´ Fallstudie „ bei ?
Und wenn die Beamten nicht wissen, wie der Prozess
der langsamen Radikalisierung abläuft, dann schauen
sie doch bitte einmal bei ihrem örtlichen Jugend –
pfarrer, wie denn etwa den Erfurter Lothar König,
rein, besuchen sie die Jugendorganisationen der
LINKSpartei und Grünen und befragen sie auch bei
der nächsten Demonstration gegen Rechts vor Ort
all die dort anwesenden Politiker von Linken,
Grünen, SPD und Piraten, welche sich dort all-
zu gerne direkt Seite an Seite mit eben solchen
Linksextremisten zeigen. Fordern sie bei den
Gewerkschaften wie DGB, IG Metall und Verdi doch
Informationsmaterial an, denn auch deren Führungs –
kräfte zeigen sich gerne auf Demonstrationen mit
Linksextremisten, wie etwa im Februar in Dresden
oder am 1. Mai alle Jahre wieder. Besuchen Sie
im Internet linke Server wie etwa Indiemedia !
Und wenn sie all das getan, werden sie es fest
stellen, das der Linksextremismus nicht nur in
der Mitte der Gesellschaft angekommen, sondern
längst das Bild der Gesellschaft zunehmend be –
stimmt.
Tja, da hat man Jahrzehnte lang haufenweise nur
Broschüren zum ´´ Kampf gegen Rechts „ heraus
gebracht und doch glatt vergessen, die Herren
Beamten auch über den gefährlichen Linksextre –
misten zu unterrichten !
Und mal ehrlich, so unter einem roten oder grünen
Polizeichef ist es doch so als würde man dessen
Sohn verhaften und aufs Polizeirevier schaffen.
Also guckt man denn lieber weg.
Weggesehen hat man bei linken Gewalttätern
viel zu lange und den da ständig am 1. Mai
randalierenden linken Krawallmob gar als
´´ Protestkultur „ angesehen !
Aber nun ihr lieben Beamtem bekommt ihr da so
eine funkelnagelneue Broschüre, da steht dann
alles Wissenswerte über solche bösen Links –
Extremisten drin. Und da ihr wohl nicht die
Hellsten seid, gibt es bestimmt bald von der
Augsburger Puppenkiste in einem Kasperle –
theaterstück über die Gefahren des Links –
extremismus. Für alle die an diesen Seminaren
nicht teilnehmen können, gibt es dann wohl
auch noch das Lehrvideo von LEGO ´´ LEGO
Linksextremisten „
Hier noch ein paar Tipps für ungeschulte Polizei –
beamte wie sie sich in einer Straßenschlacht be –
findlich, nun Linksextremisten inmitten all der
´´ friedlichen „ linkenDemonstranten ausmachen
können : Da wo´´ Deutschland verrecke „-Rufe
und Bomber-Harris bejubelt, bitte gezielt mit Was –
serwerfer reinhalten und dann anschließend mit
Gummiknüppel gehörig austeilen ! Bisweilen trefft
ihr dabei auch auf ein paar barbusige Piratenbräute,
die außer solch nackten Tatsachen, kaum Argumente,
auch deren heißes Gemüt kühlt so ein gezielter Strahl
aus Wasserwerfern vortrefflich.
Und liebe Beamte, wenn ich nun schon endlich einmal
gegen den linken Krawallmob gezielt vor geht, dann
entsorgt doch bitte auch gleich das Kropfzeug der Anti –
deutschen und der unbelehrbaren Stalinisten gleich mit,
denn damit tut ihr wirklich einmal etwas für das deutsche
Volk !

Deutschland zahlt wieder einmal alles
29-06-2014

Erwartungsgemäß knickte Frau Merkwürdig vor der EU wieder
einmal ein und bürdete damit Deutschland weitere Milliarden
auf.
In der Ukraine hätte man sie dafür wohl zu Recht die nächsten
hundert Jahre eingesperrt, nicht aber bei uns.
Während es in deutschen Gemeinden allenthalben an finan –
ziellen Mitteln fehlt, zahlt ´´ unsere „ Regierung lieber an süd –
ländische Pleitebanken. Was kommt als nächstes ? Renten –
eintrittsalter mit 100, damit keiner in Deutschland mehr in den
Genuß einer Rente kommt und man die so eingesparten Ren –
tengelder gleich in andere Länder transferieren kann, damit die
Griechen wieder mit 50 in Rente gehen können ? Abgabe des
deutschen Staatshaushaltes an die EU, damit all die Staaten
die nicht sparen sich daraus großzügig bedienen können ? Und
wer uns das damit erklärt, das wir so zukünftig Kriege in Europa
verhindern würden, dem sage ich, daß wer solch eine Regierung
wie Deutschland hat, nun wirklich nicht mehr eines ausländischen
Feindes bedarf.

Säbelrasseln aus Polen
29-06-2015

Das plötzliche Säbelrasseln unseres polnischen
Nachbarn erinnert einen befremdlich an die
Politik Polens in den 1930er Jahren. Sind
da schon wieder Träume von Polen als
Großmacht in Europa ?
Besorgniserregende Töne kommen da aus
dem Munde von Krzysztof Szczerski, dem
designierten außenpolitischen Chefberater
des zukünftigen polnischen Präsidenten
Andrzej Duda !
Wie sonst soll man die neusten polnischen
Forderungen sonst verstehen ? Etwa wenn
verlangt wird, das Deutschland dafür sorgen
soll, das die Friedensverhandlungen zwischen
Russland, die Ukraine, Frankreich und Deutsch –
land um Polen erweitert werden müssen. Was
schwebt der neuen polnischen Regierung da –
bei vor, etwa ein neuer Versailler Diktatfrieden ?
Noch dazu, wo sich Polen nicht einmal mit
Russland im Krieg befindet ! Möchte Polen
etwa gar wieder seine Rolle von 1939 über –
nehmen und Europa in einen Krieg hinein –
lavieren ? Frech behauptet man gar, das
deutsch-russischen Beziehungen ohne Polen
undenkbar seien. Will Polen demnächst noch
die Verträge aushandeln ? Es hat also schon
seinen Grund, das man solch eine polnische
Regierung nicht mit einbezogen.
Dasselbe üble Spiel, wie in den 1920er Jahren
treibt Polen schon wieder in Fragen von Minder –
heiten. Es müsse eine rechtliche Aufwertung der
in Deutschland lebenden Polen zu einer nationalen
Minderheit erfolgen. Polen verlangt eine zusätzliche
Finanzierung für die polnische Kultur und die Sprache,
etwa für muttersprachlichen Polnisch-Unterricht an
deutschen Schulen und um die Rückgabe des wäh –
rend des Naziregimes beschlagnahmten Vermögens
polnischer Verbände. So fing es damals auch in
Schlesien an ! Was kommt als Nächstes, bean –
sprucht Polen dann das Sorbenland als urpol –
nische Gebiete, gemäß dem alten Traum von
einem Polen bis an die Elbe ?
Und da wundern sich die Polen allen Ernstes,
das in Deutschland in der Bevölkerung immer
mehr die Bereitschaft schwindet, solch einen
Verbündeten im Ernstfall verteidigen zu
müssen.

Einschränkungen bei der Reisefreiheit in Deutschland
30-06-2015

Lange galt die Reisefreiheit – gerade mit Blick auf den
Osten und seiner Geschichte – als ein hohes Gut der
Demokratie in der Bundesrepublik. Auch das stellt
der Islam nunmehr in Frage. Und dies nicht nur,
weil Islamisten mit ihren Terroranschlägen hin –
länglich dafür gesorgt, das deutsche Urlauber
immer mehr Gebiete meiden. Prekärer ist es
da schon, das man all diese Salafisten, Islamisten,
IS-Sympathisanten -und Kämpfer an einer Ausreise
aus Deutschland zu hindern sucht. Dabei stellt sich
doch die Frage : Um wie viel gefährlicher sind diese
Leute dann hier bei uns ?
Das eigentliche Problem liegt nämlich nicht darin,
nunmehr diese Muslime an der Ausreise zu hindern,
wie man es propagiert, sondern an deren Wiederein –
reise ins Land ! So zäumt man also das Pferd von der
falschen Seite auf. Und das alles, weil man sich mit
der fatalen Asyl – und Einwanderungspolitik in diesem
Falle geradezu selbst ein Bein gestellt hat ! So gleichen
unsere werten Politiker einem, der zwar alle Fenster
verriegelt und mit Gittern versehen und dabei die
eigentliche Tür sperrangelweit offen gelassen hat.
Nicht einer dieser Politiker vermag uns zu sagen,
wie viele verdeckte und offene Islamisten sich unter
den muslimischen Flüchtlingen befinden, denen sie
ihre Willkommensstrategie angedeihen lassen, so
fern man hierbei überhaupt von einer Strategie
sprechen kann, denn das ganze Aufnehmen von
immer mehr Asylanten wirkt – nicht nur wegen aller –
orts überfüllte Asylantenunterkünfte und finanziell
überforderten Gemeinden – mehr als planlos. Für
einen Islamisten der Deutschland in Richtung IS
verlässt, holt man sich, mittels muslimischer
Flüchtlinge, zwei Neue ins Land. Und wenn diese
Politik so weiter betrieben, dann werden wir alle
uns auf weit aus mehr als nur die Einschränkung
unserer Reisefreiheit einstellen müssen !

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s