Von Islamisten und Volksüberwindern

Während sich die Koalitionsverhandlungen der
Parteien am Thema zerschlagen, jedes Jahr noch
Hunderttausende mehr von Muslimen aufzuneh –
men und für deren Familiennachzug zu sorgen
und die Deutschen im eigenen Land das Weih –
nachtsfest nur noch in Schutzzonen in Ruhe
feiern können, zeigten sich denn Merkels Gäste
wieder einmal von ihrer besten Seite und woll –
ten Menschen zum Weihnachtsfest töten.
500 Polizisten waren im Einsatz um 6 dieser
´´ friedliebenden Muslime „ festzunehmen.
Insgesamt wurden acht Wohnungen in Kassel,
Hannover, Essen und Leipzig durchsucht.
Die Gefährder der Inneren Sicherheit, die alle
samt mit Mandat im Bundestag sitzen, sollten
sich langsam einmal fragen, wie viele dieser
Islamisten man dem deutschen Volk noch aufs
Auge drücken will. Immerhin muß zu einer
Obergrenze von 200.000, die man im Bundes –
tag ohnehin nicht gewillt ist einzuhalten, noch
deren ´´ Familiennachzug „ rechnen. Wo dann
aus 200.000 – ´´ oder ein paar mehr „ ( O-Ton
Merkel ) schnell 500.000 pro Jahr werden.
Schließlich wollen all diese Islamisten ihre
eigene Angehörigen ja üppig auf Kosten ihrer
Opfer versorgt sehen. Selbstverständlich stellte
daher keine der im Bundestag sitzenden Parteien
jemals die Anfrage, wie viele dieser Familienan –
gehörigen von Hasspredigern, Salafisten, Islamis –
ten, Terroristen und psychisch-kranker Messer –
stecher das deutsche Volk Jahr für Jahr mit ver –
sorgen muß. Ebenso wenig, wie man denn im
Innenministerium genaue Zahlen vorzulegen
hätte, wie viele Deutsche jedes Jahr von solch
Muslimen erschossen, gemessert oder mit LKW
und Auto überrollt, sowie bei sonstigen Anschlä –
gen, ums Leben gekommen. Warum kann man
in diesem Land eigentlich immer nur genaue
Zahlen von rechten Straftaten erfahren, nie
aber die von anderen Straftätern ?
Das Arschgekrieche der Politiker im Bundes –
tag, – deutsche Politiker mag ich die nicht nen –
nen – geht soweit, dass Muslime hier sämtliche
Deutsche ungestraft pauschal als ´´ Köterrrasse „
und ´´ Hundeclans „ beleidigen darf, weil es den
Deutschen als Solchen ja gar nicht gebe ( Ham –
burger Gerichtsurteil ) und ihnen jegliche eigen –
ständige Kultur absprechen ( Aydan Özoguz ).
Würde umgekehrt ein Deutscher so etwas über
Muslime sagen, würde er sofort wegen ´´ Volks –
verhetzung „ angeklagt ! Aber was will man von
einer Justiz erwarten, in der die Vorschriften der
Scharia, etwa bei Ehescheidungen, teilweise schon
als Gesetz gelten ! Wohl seit Hermann Görings Zei –
ten wurden in Deutschland Gesetze nicht mehr so
pervertiert, wie unter Heiko Maas als Justizminister.
Die Heiko Maas-geschneiderte Justiz ist ein recht
deutliches Zeichen, wie sehr der Rechtsstaat schon
aufgegeben. Jeder hergelaufene Asylant kann mittler –
weile deutlich mehr Rechte einklagen als etwa ein
Deutscher sie noch hat, in diesem Land. Letzterer
ist inzwischen schon gezwungen, die wenigen Feier –
tage, die man ihm noch nicht genommen oder in
pervertierter Art und Weise umgedeutet, nur noch
in ´´ Schutzzonen „, Dank Merkels Goldstücke,
feiern zu können. So wurde der Betonpoller vor
Weihnachtsmärkten, ebenso fester Bestandteil
deutscher Erinnerungskultur, wie Stolpersteine !
Wobei es selbstverständlich in ganz Deutschland
nicht einen einzigen Stolperstein gibt, der an die
Opfer der zunehmenden Islamisierung erinnern
täten ! Opfer sind in diesem Land immer nur die
anderen, damit der dumme Deutsche auch weiter –
hin fleißig für sie zahlt.
Die einzige Frage, die sich einem da noch stellt,
und über die ganz bestimmt noch kein einziger
Politiker in Deutschland, sowie auch kein Euro –
krat nachgedacht : Wer wird für all das weiter
zahlen, wenn das deutsche Volk und dessen Na –
tion einst überwunden, sprich ausgelöscht ist ?
Wenn keiner mehr existiert, von dem man noch
eine kollektive Sühne für den Zweiten Weltkrieg
abverlangen kann. Der friedliebende Islam wird
dann wohl kaum die Rolle des Zahlmeisters über –
nehmen ! Aber so weit denken all die Abschaffer
von ´´ völkischem Gedankengut „ und Überwin –
denwoller von ´´ Nationalismus „ nicht. Diesel –
ben vermögen es ja schon heute nicht, einem zu
erklären, warum der deutsche Nationalstaat abge –
schafft, aber die Existenz des Nationalstaates Is –
rael unbedingt erhalten und geschützt werden
muß! In der Politik wird man statt dessen lieber
weiterhin ohne jeden Sinn und Verstand handeln,
in dem Irrglauben, Demokratie ist das Belügen
des eigenen Volkes.
Als man im Bundestag im Jahre 2000 es sich am
Haackischen Erdtrog feierlich geschworen, fortan
nicht mehr dem deutschen Volk zu dienen, sondern
nur noch einer imaginären Bevölkerung, ward der
Grundstein für den Untergang Deutschlands gelegt.
Mit Hilfe von selbst verursachten Flüchtlingskrisen
versuchen nunmehr die Bevölkerungsvertreter sich
ihre neue Bevölkerung zusammenzuholen. Dabei
ist ihrem Wahn keine Obergrenze gesetzt !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s