Polen steht geschlossen hinter der Verfolgung der Täter von Rimini

Wenn Deutsche im Ausland Opfer von Gewalt
werden, tut die deutsche Regierung kaum etwas.
Man bekundet sein Mitgefühl und die Beamten
arbeiten den Fall ab. Anders in Polen, hier gibt
man sich nicht mit verbalen Floskeln zufrieden,
sondern das ganze Land fordert eine harte Be –
strafung der Täter und die Regierung setzt alles
daran, das die Täter nicht so leicht davon kom –
men. So ist das eben in einem Land wo man
noch ein wenig gesunden Nationalstolz be –
sitzt !
Das wurde nun auch im Fall von Rimini deut –
lich, wo die üblich polizeibekannten, sprich
vorbestraften Migranten ein polnisches Tou –
ristenpaar überfallen, den Mann bewusstlos
schlugen und die Frau mehrfach vergewaltig –
ten. In Polen will man eben nicht solche Ver –
brechen, noch dazu begangen von vermeint –
lichen Flüchtlingen als ´´ normal „ ansehen,
wie es in den westlichen EU-Staaten längst
der Fall. Dementsprechend postete der pol –
nische Justizstaatssekretär Patryk Jaki : „Wir
überlassen das nicht den Italienern. Das ist
eine Sache des polnischen Staates.“ Die Polen
schicken vier polnische Beamte nach Italien,
darunter ein Staatsanwalt und ein Kriminal –
techniker der Polizei. In Polen selbst wurde
ein Verfahren gegen die Täter eröffnet. Und
so langsam bekommen wir eine Ahnung wa –
rum die westlichen EU-Staaten solch eine
große Angst vor der neuen polnischen Jus –
tiz hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s